#31

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 21:07
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

sie ließ ihren gefühlen freien lauf, tief im inneren sagte ihr etwas, das die zukunft besser werden würde, besser als alles was in der letzten zeit war. auch sie spürte das feuer und war froh das sie nichts mehr verbergen musste. es war das richtige, das war ihr klar, egal was andere sagten, solche gefühle konnten nicht falsch sein. sie spürte wie ein schauer ihn durchfuhr als sie seinen rücken entlang strich. nachdem er sein shirt los war und nun er dabei war ihr die unnötigen kleidungsstücke zu entfernen, schob sie ihre arme durch die geöffnete bluse, die gleich neben seinem shirt auf dem boden landen würde. das knistern zwischen ihnen und die leidenschaft würden noch sehr lange nachwirken, das wusste sie jetzt schon. ohne ihre lippen von seinen zu lösen drehte sie sich blitzschnell nach oben, sodass nun er mit dem rücken auf der couch lag. sie löste den kuss, nur um an seinem hals entlang zu wandern, wo sie sanfte bisse hinterließ. mit ihren händen strich sie über seine muskolöse brust. sie wusste schon vorher das er gut gebaut war, aber natürlich sah man dies besser wenn er nicht so viel an hatte. sie spürte seine hände nun an ihrem rücken auf und ab wandern und erneut überlief ihr ein schauer. das war ganz sicher die leidenschaft vor dem sturm und sie hoffte das es nicht der letzte sein würde.








nach oben springen

#32

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 21:28
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Beide konnten nun nicht mehr anders sie liesen es zu und das war es wonach er sich gesehnt hatte er sehnte sich nach ihr die Frau die er liebte ja war es liebe das wussten sie beide noch nicht doch diese Gefühle waren stark und das konnte doch nur liebe sein.
Er strich ihr immer wieder an ihrem Körper entlang und immer wieder entfuhr ihm ein leises stöhnen das sie sicher auch wieder lächeln lies doch dieses feuer in ihm brannte und es brannte ihn förmlich aus doch nicht das er schmerzen hatte es war ein rausch in dem sich beide befanden.
Als auch sie dann ihre Bluse nicht mehr anhatte drehte sie sich mit ihm dies ging so schnell das er nicht mal Luft holen konnte so lag sie nun auf ihm und er wurde in das sofa gedrückt.
Dann wanderte sie an seinem hals entlang und biss ihn dort mehrmals rein dies lies ihn wieder aufstöhnen es war der helle wahnsinn was er da mit ihr erlebte lange hatte er dies nicht mehr.
Er wusste das dies keineswegs das letzte mal sein würde das die beiden so zusammen waren.
Langsam wanderte er mit seinen händen ihren Rücken entlang und kam an ihrer Hose an die er langsam öffnete und sie ihr runter schob leicht nahm er seine Beine dabei zur hilfe. Immer wieder spürte er wie sie an seinem hals war und rein biss und ihre Hände auf seiner Brust ruhten.
Dabei drückte er sich weiter in das sofa damit er nicht den halt verlieren würde.

nach oben springen

#33

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 21:41
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

dieser augenblick beraubte ihr alle sinne, es war wie in einem traum, nur das sie wusste das es die realität war. sie hatte so noch nie zuvor gefühlt, es war unbeschreiblich. sie fand keine worte dafür. sie war sich sicher das es liebe war, solch eine liebe nach der sie sich immer gesehnt hatte. ja, sie lächelte als er aufstöhnte, denn so wusste sie das ihm gefiel was sie tat. als sie seine hände an ihrer hose spürte, lehnte sie sich für einen augenblick nach hinten um es ihm zu erleichtern diese zu öffnen und von ihren beinen zu streichen. sie bedeckte seinen hals mit küssen und wanderte nach unten um auch auf seine brust küsse und sanfte bisse zu hinterlassen. ihre hände blieben nicht untätig, sie machte sich an seinem gürtel zu schaffen, öffnete den knop seiner jeans, damit er auch diese los werden konnte. am liebsten hätte sie die kleidung einfach in fetzen gerissen, aber sie überlegte es sich anders, so war es ja auch irgendwie viel sinnlicher. sie setzte sich auf seinen schritt und konnte spüren wie erregt er war. ein stöhnen verließ ihren mund, bevor sie ihre lippen wieder mit seinem verschloss und sie sich in einen kuss vertieften, der alles an leidenschaft übertraf, die sie bisher kannte.








nach oben springen

#34

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 21:52
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Es musste Liebe sein denn das was die beiden hier erlebten übertraf alles was er bisher hatte sie war einfach unbeschreiblich schön alles an ihr war schön es war wie ein rausch der duft ihrer Haut und ihr eigener duft.
Er sah sie die ganze zeit an er konnte sich nicht satt sehen an ihr es war einfach nur schön so schnell würde er sie nicht wieder los lassen es sollte nicht so schnell zu ende sein.
Als sie sich leicht nach hinten beugte damit er ihr die Hose aufziehen konnte lächelte er sie an und schon war ihre Hose unten.
Dabei spürte er wie sie auf seiner Brust ankam und sie dort mit Küssen und bissen bedeckte dies lies ihn wieder leicht stöhnen denn seine Lust nach ihr stieg von sekunde zu sekunde ins unermessliche.
Lange konnte er sich nicht mehr zurück halten und dies wurde nicht besser als er ihre hand an seiner Hose spürte und sie auch schon auf hatte, schnell war sie unten wie die ihre und wieder schmunzelte er etwas dabei auf.
Dann saß sie auf ihm und er stöhnte mit ihr zusammen auf denn sie spürte wie erregt er war seine Shorts beuelten sich immer mehr aus denn seine ganze Männlichkeit sehnte sich nach ihr.
Als sie sich dann langsam anfing zu bewegen konnte er sich nicht mehr halten er griff nach ihr und drehte sich wieder nach ihr so das sie wieder unten lag und er striff ihr sanft ihren slip runter.
Dabei wanderte er mit seinemm Mund den er von ihren Lippen gelöst hatte nachdem er einen leidenschaftlichen kuss geteilt hatte, ihren Körper entlang und küsste sie auf ihrem ganzen Körper beissen sollte er sie lieber nicht denn dann würde er ihr sein Gift verabreichen und das wollte er nicht.

nach oben springen

#35

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 22:23
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

Ihre Gefühle waren so ziemlich dieselben, sie konnte spüren was er fühlt, es war als ob die beiden füreinander bestimmt waren. seine blicke entgingen ihr natürlich nicht, es brachte sie zum lächeln als sie die begierde darin erkennen konnte. sein lächeln erwiederte sie, als er ihre hose nach unten zog und sie ebenfalls auf den boden warf. nein, sie wollte auch nicht das es endet. es sollte niemals enden. auch sie konnte sich kaum noch beherschen, sie wollte ihn so sehr das es sie schmerzte, zwar nicht auf eine unangenehme art, aber dennoch, denn warten war noch nie eine ihrer stärken gewesen. es war ihr recht das er wieder die oberhand übernahm und sie erneut mit dem rücken in die couch legte. als seine hände an ihrem slip angelangt waren und er ihn nach unten zoh, winkelte sie die beine an, damit dies nicht so lange dauerte. sie war ungeduldig, in jeder lebenslage. keine frage, es war schön und sie genoss jede berührung und auch jeden kuss den er auf ihrem körper verteilte und das feuer was er dort hinterließ. er war gerade dabei ihren bauch entlang zu küssen, als sie ihn wieder nach oben zog. sie sah ihm tief in die augen und alle ihre gefühle waren darin zu erkennen, bevor sie ihn wieder küsste. ihre hände wanderten seinen rücken erneut nach unten, strichen über seinen hintern und blieben an dem rand seiner boxershorts hängen. quälend langsam zog sie diese schließlich nach unten, sie wusste es war gemin, aber sie konnte nicht anders.








nach oben springen

#36

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 22:42
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Sie hatten wahrlich beide die selben gefühle das wusste er und es war schön zu wissen das sie ihm nun ihre Liebe schenkte und er ihr seine.
Niemand würde dies je wieder zerstören können auch nicht sein Vater das nahm er sich vor er würde sie vor allem beschützen.
Er schaute sie weiter an während er sie weiter mit Küssen bedeckte sicher spürte er das auch sie nicht mehr lange warten wollte denn auch sie hasste es zu warten doch noch hielt er sich zurück.
Dann spürte er wie sie wieder sanft an seinem Rücken entlang wanderte und schon kam sie an seinen shorts an und wirklich langsam zog sie diese aus dabei grinste er sie an.
Ja es war gemein was sie da machte doch es machte auch ihm spass sie so zu reizen und langsam wurde er wieder nach oben gezogen.
Dabei lächelte er sie an und legte seine Lippen wieder auf die ihre nun hatten sie beide nichts mehr an und nun wollte er nicht mehr warten er wollte sie fühlen.
Langsam legte er sich auf sie und drang in sie ein erst ruhte er doch dann fing er an sich in ihr zu bewegen zunächst ruhig und gelassen doch dann wurde er etwas schneller.
dabei hielt er sie ganz fest an sich gedrückt und immer wieder musste er stöhnen denn dies war die folge von dem das er sie nun tiefer spüren konnte.

nach oben springen

#37

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 22:57
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

ja, es war ein schönes gefühl geliebt zu werden. zum ersten mal in ihrem leben hatte sie wirklich das gefühl geliebt und begehrt zu werden. auch wenn sie die drei worte schon gehört hatte, so war es jetzt anders. sie musste sie nicht hören, sie konnte es fühlen. sie wusste das er sie beschützen würde, egal was kommen mag und sie würde das gleiche tun, auch wenn sie wusste das er besser auf sich und gleichzeitig auf caroline aufpassen konnte, als sie. sie merkte das er sie reizen wollte, doch dieses spiel konnte sie auch, das würde er schon noch einmal merken. sie spürte sein verlangen und als sie beide nun von ihren klamotten befreit waren, wollte er nun auch nicht mehr warten. sie schlang ihre beine erneut um seine hüften. als er in sie eindrang entfuhr ihr ein stöhnen. es war nicht mehr leise, nein, und das würde es auch nicht mehr sein. als er sich afing zu bewegen und schneller wurde keuchte sie. ihre hände waren wieder hinter seinem nacken verschlossen und zogen ihn so noch näher. kein blatt hätte mehr zwischen die beiden gepasst. sie winkelte ihre beine an um ihn noch tiefer in sich zu lassen und mit jeder seiner bewegungen stöhnte sie auf. sie fing an sich im selben rythmus wie er zu bewegen. es war als würden ihre körper perfekt zusammen passen. sie wusste das es nicht lange dauern würde bis sie ihren orgasmus hatte. so intensiv hatte sie noch nie jemanden gespürt, alles passte zusammen, sie beide, ihre körper und ihre gefühle.








nach oben springen

#38

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 23:08
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Er würde sie immer beschützen mit seinem leben wenn es sein musste denn er liebte sie ja sagen musste er dies nicht sie spürte es und sie wusste es doch sicher würde er ihr dies auch noch sagen doch grade fand er diese worte nicht denn immer wieder musste er laut stöhnen denn diese heissen bewegungen die sie dann auch machte als er in sie eingedrungen war machten ihn rasend.
Sie drückte sich an ihn oder ehr gesagt sie zog ihn an sich so das nichts mehr zwischen ihnen passen würde und das wollte er auch nicht.
Ihre Hände ruhten wieder in seinem Nacken und er genoss das alles was sie beide hier taten.
Ihre Beine klammerte sie um seinen Körper so das er sich noch tiefer in sie reindrängen konnte und mit jeder seiner Bewegungen merkte er wie nahe er seinem Höhepunkt war doch er drückte diesen noch weg denn er wollte das sie gemeinsam einen Höhepunkt hatten den sie beide nicht so schnell vergessen würden.
Dabei sah er sie an und ja man konnte schon kleine schweisperlen auf seiner stirn sehen denn sie machte ihn heiss wie es sonst keiner schaffen würde.
Dabei legte er ihr die Händen an die Hüften und hob diese leicht an dabei bewegte er sich noch schneller in ihr.

nach oben springen

#39

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 02.05.2012 23:27
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

ja sie wusste es und sie wusste auch das er ihr irgendwann alles sagen würde, den grund dafür warum er so war, die geschichte.und ach sie würde sicher die worte noch ausprechen doch jetzt waren sie nicht nötig. sie hoffte natürlich das es nie soweit kommen würde das er sein leben aufs spiel setzten müsste. auch sie stöhnte und keuchte bei jeder bewegung in der er wieder tiefer in sie eindrang. sie wusste nicht mehr wann sie das letzte mal wegen eines mannes so rasend war, es schien ihr als wäre es noch nie gewesen. ihre hände lösten sich voneinander, aber nur um sich in seine schulterblätter zu krallen. sie merkte das er seinem höhepunkt immer näher kam und auch sie war nicht mehr weit davon entfernt, es war wie eine welle der lust, die immer näher kam und der man nicht ausweichen konnte, es nicht wollte. sie sah die schweißperlen auf seiner stirn und spürte das es bei ihr nicht anders war. er machte sie so heiss, das sie glaubte verglühen zu müssen. als er seine hände an ihre hüften legte, hebte sie ihr becken bereitwillig nach oben. um besseren halt zu haben stützte sie sich mit einem ihrer ellbogen auf der couch ab, während die andere wieder in seinen nacken wanderte. sie sah in seine augen und wusste was er wollte. als zeichen dafür das es bei ihr nicht mehr lange dauern würde zog sie ihn nach unten und küsste ihn innig. ihre zungen spielten miteinander und sie liebte dieses gefühl und seinen geschmack auf ihre lippen. sie konnte dies den ganzen tag tun und wenn es nicht noch eine welt da draussen geben würde, dann würde sie es warscheinlich auch. sie löste sich von seinen lippen und stöhnte laut auf, als die welle dabei war sie zu überollen.








nach oben springen

#40

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 03.05.2012 21:39
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Er würde ihr sicher irgendwann sagen warum er so verängstigt war was seinen Vater anging doch jetzt wollte er nicht reden er wollte dies hier nur geniessen und hoffte das es nicht das letzte mal gewesen sein wird das sie so zusammen sein werden.
Er bewegte sich weiter schnell in ihr dabei sah er ihr immer wieder in ihre wunderschönen augen die wie der Himmel waren er fühlte sich so ganz anders bei keiner wusste wie es in ihm aussah nur er wusste das er war einfach nur einsam und sie nahm grade die einsamkeit in ihm.
Als sie sich auf dem Sofa abstüzte damit er noch tiefer in sie eindringen konnte keuchte er wieder auf und die welle des Höhepunktes kam noch näher lange würde er es nicht mehr schaffen aber auch sie würde es nicht mehr lange zurückhalten können.
Dann aber zog sie ihn schon zu sich runter und legte ihre Lippen auf die seine und ihre Zungen vereinten sich miteinander und dann war er da.
Leicht musste er sich von ihren Lippen lösen denn er konnte den schrei nicht unterdrücken den der Höhepunkt mit sich brachte.
Sah sie dabei aber weiter an und bewegte sich noch ein letztes mal heftig in ihr dabei spürte er wie seine männlichkeit in ihr zuckte und sanft drückte er sich in ihre Seite mit seinem Kopf und atmete ihren duft ein.
Einen Moment verharrte er so doch dann lies er sich aus ihr gleiten und legte sich neben sie denn das sofa bot fiel platz dabei legte er ihren Kopf auf seiner Brust ab aber sagen tat er noch nichts.

nach oben springen

#41

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 03.05.2012 22:13
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

ihre fingernägel krallten sich in seine schultern, als er sich schneller in ihr bewegte und sie hatte das gefühl kaum luft zu bekommen. ihr keuchen erfüllte den raum und sein stöhnen trieb sie an ihre hüften seinen rythmus anzupassen. sie würde ihm die einsamkeit nehmen, denn sie hatte vor bei ihm zu bleiben und seine gute seite in ihm zum vorschein zu bringen. auch wenn sie wusste das es schwer sein würde und das es nicht von heute auf morgen ging, so würde sie nicht aufgeben. sie spürte das sie kurz vor ihrem organsmus stand und das auch sein höhepunkt nicht mehr weit entfernt war. sie merkte wie sich seine lippen leicht von ihren lösten und öffnete die augen um in seine zu blicken. sie könnte in seinen augen versinken, den ganzen tag lang, jedoch erfüllte sie die welle der lust so sehr das sie den wie automatisch den kopf nach hinten legte. ihr becken war angehoben und als sie gemeinsam kamen, war ihr stöhnen so laut das sie dachte die ganze welt würde es hören. sie merkte wie seine männlichleit ihn ihr zuckte und auch sie überkam ein schauer der unbescheiblich war. ein seufzen kam über ihre lippen, als er schließlich nach einem kurzen moment hinausglitt. als er sich neben sie legte folgte ihr kopf, sodass sie auf seiner brust kam, er schwieg und sie tat es auch für den moment, sie musste erst einmal wieder zu atem kommen um überhaupt etwas sagen zu können. ihren arm legte sie um seinen nacken und strich ihm sanft durch die haare.








nach oben springen

#42

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 03.05.2012 22:23
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Das was sie hier grade erlebt hatten war anders was er bisher hatte doch wie es zu dem hier kam wusste er noch immer nicht doch es musste ja auch keine erklärung dafür geben.
Eins wusste er er hatte starke Gefühle für sie und ihr ging dies sicher nicht anders sonst hätten sie beide das hier grade nicht so intensiv erlebt.
Er spürte ihre Hand in seinem Nacken und in seinen Haaren und dabei strich er ihr sanft ihre Haare aus dem Gesicht noch immer hatte er seine stimme nicht wieder gefunden.
Eine weile dachte er noch über das hier alles nach und sagte nichts auch sie schwieg doch er hörte wie ihre Atmung immer ruhiger wurde auch er keuchte nicht mehr so.
Dann aber fand er die worte wieder und brach das lange schweigen
"Caroline was war das grade da zwischen uns??"
Fragte er sie sicher war dies eine komische Frage doch er musste sie stellen denn noch immer war er das Monster und sie die gute passte das zusammen??
"ich meine wie kann das sein du bist die gute und ich der böse du hast dich auf mich eingelassen warum??"
Ja so viele Fragen hatten sie sicher beide doch keine davon konnten sie sich beantworten jedenfalls nicht sofort.

nach oben springen

#43

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 03.05.2012 22:38
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

auch sie hatte noch nie etwas vergleichbares erlebt, eines stand fest, diese nacht würde ihr auf ewig in den erinnerungen bleiben. sie wusste wie es zustande kam, ihre beider gefühle haben sie einfach überwältigt und sich dies einzugestehen war ja zunächst nicht leicht. nun lag das aber hinter ihnen und sie wussten beide was der jeweils andere für gefühle hatte. genussvoll schloss sie die augen als er ihr die haare aus dem gesicht strich. wenn es nach ihr ging würden sie gar nicht mehr aufstehen und die ewigkeit so verbringen wie gerade eben. nachdem sich ihr atem wieder beruhigt hatte, vernahm sie auch schon seine frage und wenn sie erlich war hatte sie die gleiche frage, mit dem unterschied das sie eine antwort darauf hatte, jedoch stellte er sogleich die nächste, noch bevor sie antworten konnte. ein lächeln bildete sich auf ihre lippen. die antwort war eigentlich ganz einfach. "es war liebe und leidenschaft. und du bist nicht der böse. sag so etwas nicht immer, es stimmt nicht." sie wusste zwar was er im grunde meinte, aber sie wusste auch, das es nicht so war, er war im inneren nicht böse, denn niemand der ein monster war konnte so lieben. sie strich weiterhin durch sein haar und sah schließlich nach oben. sie konnte die fragen in seinen augen erkennen und er würde antworten bekommen, nicht alle auf einmal, aber nach und nach würde sich alles wie von selbst klären. die nächsten worte konnte sie nur flüstern, sie wollte nicht wirklich die angenehme stille durchbrechen, doch auch in ihrem kopf waren fragen. "was ist mit dir? die frage könnte man auch anders herum stellen. warum ich?"








nach oben springen

#44

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 03.05.2012 23:02
von Niklaus Mikaelson (gelöscht)
avatar

Ja es gab soviele Fragen doch die würden sich noch klären es musste nicht sofort sein doch sicher würden sie beide gerne sofort wissen was da zwischen ihnen war doch er wusste es schon er hatte sich verliebt doch wollte er ihr dies schon sagen??
Er konnte es noch nicht sagen doch sie wusste es sicher schon er hatte es ihr doch mehr als bewiesen mit dieser Leidenschaft die er ihr gab hatte er nicht mal Charlotte geliebt.
Aber auch dies würde er ihr nicht sagen denn auch dies wusste sie ohne das er dies in worte fassen musste.
Er strich ihr weiter durch ihr Haar und leicht über ihr Gesicht sicher wusste er das sie dies genoss auch er genoss es das sie ihm durch die Haare vor.
Er hörte ihre worte und leicht musste er lächeln denn ja sie hatten so viele Fragen aber die antworten würden sich schon finden lassen.
"Aber ich bin doch ein Monster auch ein Monster wie ich es bin kann lieben das habe ich dir doch grade bewiesen sicher habe ich auch gefühle die habe ich schon immer gehabt doch ich verberge sie Caroline"
sagte er zu ihr und spürte das sie in seine augen sah dabei schaute er auch sie an und wieder lächelte er als er ihre worte hörte schaute er sie an und nahm ihr Gesicht in ihre Hände
"Naja warum du?? du bist anders wie die anderen du hast Gefühle in mir erweckt die ich seid hunderten von jahren unterdrückt hatte deswegen du und du bist so bezaubernd"

nach oben springen

#45

RE: Wohnzimmer

in Alte Beiträge 03.05.2012 23:17
von Caroline Forbes • 396 Beiträge

es war ihr egal das er es noch nicht sagen konnte, sie wusste es ohne grosse worte. und sie konnte warten, auch wenn sie sonst ungeduldig war, auf diese worte konnte dennoch warten. die leidenschaft die er ihr gab, war bestätigung genug dafür. seie finger die durch ihre haare strichen, gaben ihr ein beruhigendes gefühl, es war schön. sie sie sah in seine augen und als er ihr gesicht in seine hände nahm lächelte sie. seine worte waren wie liebkosungen für sie. jedoch änderte sich ihr gesichtausdruck, sie sah ihn nun eindringlich an. "du hast mir deine gefühle offen gelegt, ob mit worten oder körperlich ist dabei völlig gleich. und du weisst was ich denke. monster sind anders, sie können nicht lieben und egal was geschieht sie bleiben gleichgültig. aber dir ist nicht alles gleichgültig." sie strich mit ihrer hand über seine wange und gab ihn einen sanften kuss auf die lippen, bevor sie ihren kopf wieder auf seine brust legte. "weißt du, theoretisch bin ich auch eines. ein monster. das würden viele sagen wenn ich ihnen offenlegen würde was ich war. sie würden mich nicht kennen lernen wollen, sie würden mich nicht in ihrer nähe haben wollen, und zwar nur deswegen weil ich ein vampir bin. ein monster, wie sie sagen würden." sie wusste nicht ob er verstand was sie damit meinte, für sie selbst klangen die worte logisch, aber ob das auch für ihn so war?








nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 380 Themen und 1756 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 39 Benutzer (13.06.2013 21:16).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen